Press - Reviews
22nd May 2008
Zoom Code review, Heavy-Metal.de

Thanatoschizo
Zoom Code
CD, My Kingdom Music, 2008


Ausgefallener Band Name und recht ausgefallene Musik die Eure Aufmerksamkeit verdient hat!

Die Portugiesen haben definitiv feine Songs am Start!

Horns Up Freunde!

"Thanatoschizo" tummeln sich seit knapp 10 Jahren in unserem Metal Kosmos und gehören in Portugal zu den etablierten Acts.

Mit dem Album "Zoom Code" wird bereits nach den ersten Takten die Marschrichtung vorgegeben: Vielschichtige Arrangements und ein ausgefeiltes Wechselspiel an der Vocal Front (Männlein und Weiblein) können sofort überzeugen. Die Portugiesen umschiffen jede Kitschklippe mit modernen Kompositionen, die Elektro Einflüsse genauso wie World Music zu einem schmackhaften Drink werden lassen. Besonders Song 2, schlicht "L" betitelt ist eine treibende Hymne, deren Chorus man so schnell nicht aus der Hirse bekommt. Allerdings würde ich jetzt nicht so weit gehen wie im Info beschrieben, das es sich hier um Progressive Death Metal handelt.

Einzige Verweise auf den Death Metal findet man in sporadisch eingestreuten Growls, ab und an auch in der Gitarrenarbeit. Grundsätzlich sind die Riffs aber eher moderner Art, auch die Keys orientieren sich eher an moderne Sounds. Für mich ist das eher Gothic Metal, der aber dafür sehr ambitioniert und mit viel Saft auf der Peitsche vorgetragen wird. Latente Einflüsse wie "Lacuna Coil" oder "Paradise Lost" und "RAM-ZET" sind nicht von der Hand zu weisen.

Doch mit den wirklich guten Electronica Einsprengseln und der starken weiblichen Stimme wirkt das alles andere als ein Plagiat!

Also Zielgruppe, reinhören! [7/10]

Diggi
5 CDs + 1 EP + T-shirt
€50.00 / $65.00
Size:
Qty: