Press - Reviews
19th April 2003
InsomniousNightLift review, Terrorverlag

THANATOSCHIZO - InsomniousNightLift CD
rage of achilles / soulfood


InsomniousNightLiftPortugiesen, die Dark Metal spielen? Da kommen einem unweigerlich MOONSPELL in den Sinn, die ja schon seit Jahren in der Bundesliga mitspielen. Um dorthin zu kommen, hätte sich das Sextett zumindest mal einen eingängigeren Namen zulegen sollen. Na, was soll`s, die Musik zählt. „Insomnious Night Lift“ ist bereits das zweite Album der Südländer nach „Schizo Level“ aus dem Jahre 2001, welches nur in Portugal erschien (auf Misdeed).
Dabei entzieht man sich einer einfachen Kategorisierung, Death, Dark, Doom und Gothic Metal-Elemente sind vorhanden. Es gibt gegrowlte Vocals und sowohl männliche wie weibliche Clean Passagen, letztere finde ich ein wenig zu ausdruckslos. Die Songs sind zumeist überlang und aus vielen unterschiedlichen Passagen zusammengesetzt. Melancholie und Atmosphäre stehen an erster Stelle, was durch den Einsatz eines Keyboards noch verstärkt werden soll.
Ich kann mir nicht helfen, aber richtig mitgerissen werde ich vom dargebotenen Sound nicht. Die Produktion fällt ziemlich verwaschen aus, wodurch einige Details verloren gehen. Auch so manch Übergang ist noch nicht besonders flüssig. Man hat sicher ein Händchen für Melodien und technisch alles im Griff, aber das reicht noch nicht für ein überdurchschnittliches Release. Wer sich reinhören will, sollte mit Track 9 („Slow-Chamber Candles`Choir“) beginnen, der relativ gut ins Ohr geht. Ansonsten darf man sich gerne noch steigern...

TK
5 CDs + 1 EP + T-shirt
€50.00 / $65.00
Size:
Qty: